Agfa Compact

Bild: Kurt Tauber

Kleinbildsucher-Kamera Agfa Compact electronic winder (1981), Deutschland. Ausstattung: elektrisch versenkbares Objektiv (geriffelter Schalter rechts, gleichzeitig Okularschutz): Agfa Solinar 1:2,8/39 mm, elektronischer Verschluss 1/45 bis 1/1250 Sekunde, eingebauter Winder mit Rückspulautomatik, ansetzbares Spezialblitzgerät, orangefarbener „Softauslöser“.

Details:

24 x 36-mm-Tubus-Sucherkamera, Leuchtrahmensucher, Plastikgehäuse, Motorantrieb mit 1 Bild pro Sekunde, einfaches Filmeinlegen durch Einhängen der Perforation in die Aufwickelspule, motorische Rückspulung, Filmtransportkontrolle durch Rändelrad am Boden, Sensorauslöser, automatisch ausfahrender Objektivtubus nach Einschalten der Kamera. Spezialblitzkupplung zur Montage des E-Blitzgerates 6933/100 oder der Blitz-Winkelschiene mit Zubehörschuh und ISO-Blitzbuchse für Blitzgeräte mit Automatik bei Blende 4. Programm-Belichtungsautomatik mit Warnanzeige im Sucher, Auslöser-Abdeckschieber, darunter Rückspulschalter, der bei abgeschalteter Kamera wirksam wird, für zwei Batterien Micro/AAA, elektronischer Zentralverschluss 1/45-1/1250 Sekunde; Objektiv: Agfa Color Solinar 1:2,8/39 mm, ab 1 m einstellbar, zusätzliche Symbol-Entfernungsskala.

 

Objektdaten

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildsucherkamera
Marke
Agfa, München, Deutschland
Firma/Produktion
Agfa
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
Winder eingebaut
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
automatisch, Programmautomatik
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
39
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss längste Zeit
1/45 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/250 s
Blitz
Spezieller Blitz zur Kamera
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1981
Gehäusematerial
Kunststoff