Fotobörse

Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Eine Attraktion für die deutschen Photographica-Sammler hat sich etabliert:  Das Plecher Museum startete 2016 seine beliebten Fotobörsen, die inzwischen – nach einer Corona-bedingten Pause – in die sechste Runde gehen. 

Hier ein Blick in die Mehrzweckhalle Plech mit dem Börsenbetrieb des Jahres 2017. 

Vormerken:

Besuchen Sie unseren Stand auf der Michelauer Fotobörse am Sonntag, 19. März 2023, 10 Uhr,  in der Angerturnhalle Michelau in Oberfranken.

Die Foto- und Filmbörsen des Kameramuseums

Einmal im Jahr, üblicherweise am Sonntag nach Pfingsten, findet in Plech in der Mehrzweckhalle neben dem Kameramuseum eine Fotobörse statt. Zahlreiche Beschicker bieten ihre historischen Photographica, Schätze aus alten und neueren Zeiten feil. Vom Stativkopf und vielfältigem Zubehör, über Kleinbild- und Mittelformatkameras bis hin zu Studiokameras, ist alles dabei, was das Fotografen- und Sammlerherz begehrt.

Auch der Förderverein des Kameramuseums nutzt die Gelegenheit, aus Sachspenden eingegangene, nun mehrfach vorhandene Objekte zu verkaufen und so den gemeinnützigen Museumsbetrieb zu unterstützen. Natürlich stets mit dem Einverständnis des Spenders.

Neben dem Besuch der Börse wird natürlich gerne die Gelegenheit genutzt, das Kameramuseum zu besuchen und die Vielfalt der Sammlung zu bestaunen.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und ein kleiner Gastraum ist neben dem Tresen zum Verweilen und Ausruhen eingerichtet.