Deutsches Kameramuseum®

Dies ist eine Betaversion unseres neuen Internetauftritts.
Sollten Sie Informationen der alten Seite vermissen oder sollte etwas nicht funktionieren, sehen Sie bitte auf unseren bisherigen Seiten nach.

Ein Ausblick auf Veranstaltungen und Aktivitäten:

Die ganze Welt der Fotografie

Das Deutsche Kameramuseum in Plech, Ende 2011 eröffnet und an Pfingsten 2012 feierlich eingeweiht, gehört zu den bedeutendsten Foto-Museen Deutschlands. Über 30.000 Exponate – darunter gut 7.500 Fotokameras und hunderte von Filmkameras – wurden zusammengetragen.

Highlights

  • Riesen-Reprokamera Falz & Werner (gut vier Meter lang,
    Negativformat: 70 x 70 cm, 
  • 1.500 verschiedene Pocketkameras aus aller Welt, 
  • Crass-Trickfilmtisch, 
  • Hochgeschwindigkeitskamera Pentacon Pantazet 35 (die bis zu 40.000 Bilder in einer Sekunde schafft), 
  • über 25.000 Bedienungsanleitungen und Fachbücher…
 

Das Museum ist barrierefrei zugänglich und bietet einen kostenlosen Audioguide, der über das eigene Smartphone abrufbar ist und 37 wichtige Stationen erläutert.

Die üblichen Öffnungszeiten :
Von Februar bis November jeden Sonntag 11 bis 17 Uhr. Letzter Einlass: 16 Uhr.

Das Neueste aus dem Kameramuseum:

Rolleiflex Tele Modell K7s

NEUZUGANG: Eines der Prunkstücke im Deutschen Kameramuseum: die begehrte Tele-Rolleiflex von der es nur 8.490 Stück gab. Zweiäugige Spiegelreflexkamera (1959-1975) für Rollfilm 120/220 (Aufnahmeformat 6 x 6 cm). Das Museumsexemplar – hier

Weiterlesen »

Weitere Veröffentlichungen und Aktivitäten „Rund um den Museumsbetrieb

Mehr Aktuelles erfahren Sie hier …

Linktipps für Einsteiger und ganz Eilige

In Aktuelles, Ausblick / Programm und Rückblick und über die Short-Links auf jeder Seite unten erfahren Sie alles rund um das Museum und die Sammlung Kurt Tauber.

Im Virtuellen Museum stöbern Sie in unseren Sammlungsobjekten oder suchen speziell nach einem Exponat.

In den Digitalen Ausstellungen werden Sie themenbezogen durch die Sammlung geführt.

Ein paar Tausend Bedienungsanleitungen in verschiedenen Sprachen, Dutzende Kataloge – alles online, jetzt zum Bestellen, bald als bequemer Download.

Das Museum wird von einem gemeinnützigen  Förderverein betrieben, die Exponate gehören einer Stiftung. Ehrenamt pur!

Wir können mehr als Kameras: Besuchen Sie unsere realen und virtuellen Fotoausstellungen und unsere Events

Mit dem Audio Guide können Sie sich schon zuhause unsere 37 Highlights als „Hörspiel“ zu Gemüte führen

Staunen Sie über unsere neuen Digitalen Ausstellungen!

Sie wollen eine fundierte Nikon-Historie sehen? 
Alle Exponate der „Nicht-nur-Agfa“ – Sammlung Dieter Schade?

Anzeige:

Jeden zweiten Sonntag im Monat:
Nutzen Sie unsere beliebten Schätztage mit Andreas Pietrucha ! 

Gerne nehmen wir auch Ihre alten Foto- und Filmgeräte als Sachspende entgegen und vervollständigen so unsere Sammlung oder finanzieren durch den Verkauf von mehrfach vorhandenen Exemplaren unser rein ehrenamtlich geführtes Museum.