Agfa Optima 500

Bild: Kurt Tauber

Sucherkamera für den Kleinbildfilm 135 (Negativformat 24 x 36 mm) aus dem Jahr 1964; mit vollautomatischer Belichtungssteuerung, wie bei allen Modellen der Optima-Serie, hier über elf Lichtwerte. Objektiv: Agfa Color-Apotar 1:2,8/45 mm. Leuchtrahmensucher. Automatikbereich von Blende 2,8 bis 22 und von 1/30 bis 1/500 Sekunde (Name des Modells von der schnellsten Verschlusszeit abgeleitet); Compur-Verschluss, Leuchtrahmensucher mit Rot-/Grün-Signal, DIN-Einstellung von 12 bis 27 DIN, Entfernungseinstellung nach Meterskala und Symbolen, Blitz-Mittenkontakt im Sucherschuh, Blendenrechner für Blitzaufnahmen, Schnellschalthebel links unten, Auslösetaste rechts, Zählwerk mit automatischer Nullstellung.   

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildsucherkamera
Marke
Agfa, Deutschland
Firma/Produktion
Agfa
Originalität
Originalexemplar
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut
Belichtungssteuerung
automatisch
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
45
Kleinste Blende
22
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1/30 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Zubehör mit Mittenkontakt
Datenrückwand
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff
Museumsobjekt Baujahr
1964
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten