Optina I D (= Arette I D)

AkA Optina ID (= Akarette ID)
Bild: Kurt Tauber

Messsucherkamera für den Kleinbildfilm 135 (Aufnahmeformat 24 x 36 mm), hergestellt von 1959 bis 1963 bei AkA, Friedrichshafen. Objektiv: ISCO-Göttingen Color-Isconar 1;2,8/50 mm, Naheinstellgrenze 1 Meter, manuelle Scharfstellung. Leuchtrahmensucher mit gekuppeltem Entfernungsmesser. Zentralverschluss Prontor-SVS (1 bis 1/300 Sekunde) mit Lichtwerteinstellung, Integralmessung, manuelle Belichtungssteuerung.

Eine Variante der Aka Arette I D für den Export nach Kanada, wo sie von Eaton’s unter der Marke Optina vertrieben wurde. Für den Export in die USA hieß die Kamera AkArex 700 L.

AkA ist eine Abkürzung für Apparate & Kamerabau, Friedrichshafen (1947 bis 1962), später Arette Feinmechanik GmbH & Co. KG (bis 1981).

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Messsucherkamera
Marke
Optina, Kanada
Firma/Produktion
Apparate & Kamerabau, Friedrichshafen, Deutschland
Firma/Vertrieb
Eaton's, Kanada
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Ja
Belichtungsmesser
eingebaut
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
ISCO-Göttingen, Deutschland
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
50
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Marke Verschluss
Alfred Gauthier, Calmbach, Deutschland
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/300 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1959
Produktionszeitraum bis
1963
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Abmessungen (cm)
115 x 75 x 75 mm
Gewicht (g)
545
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten