Canon 110 E

canon 110e
Bild: Kurt Tauber

Auch Canon unternahm wie andere Weltfirmen in den Siebziger Jahren einen Ausflug in die Pocketfilm-Klasse (Negativformat: 13 x 17 mm): Hier das erste Modell von 1974, die Canon 110 E. Ausstattung: Ritschratsch-Transport wie bei Billigmodellen, Schieber vor Sucher, Objektiv und Belichtungsmesser, CdS-Automatik, Entfernungseinstellung, Drahtauslöseranschluss, Stativgewinde, stabiler Blitzschuh mit Mittenkontakt. Objektiv: Canon Lens 1:2,7/26 mm. Ledertasche.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Pocketkamera
Marke
Canon, Tokio, Japan
Firma/Produktion
Canon
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Pocket 110
Negativformat fotografischer Film
13 x 17 Pocket
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
automatisch
Marke Objektiv
Canon, Tokio, Japan
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,7
Festbrennweite (mm)
26
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Zubehör mit Mittenkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1975
Entstehungszeitraum Dekade
1970-1980
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff
Abmessungen (cm)
133 x 56 x 29 mm
Gewicht (g)
240
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten