Canon FD (new) Macro 1:4/200 mm

can fd new 4 200 macro
Bild: Kurt Tauber

Ein Canon-Spezialobjektiv: ein Makro mit der Brennweite 200 mm und einer Lichtstärke von immerhin 1:4,0; kleinste Blende: 32. Bildwinkel: 6,9° (kurze Seite), 10,3° (lange Seite), 12,3° (Diagonale); 9 Elemente in 6 Gruppen. Filterdurchmesser: 58 mm. Kürzeste Entfernungseinstellung: 58 cm. Durchmesser: etwa 70 mm, Länge 183 mm. FD-Anschluss (new = ohne Metallring). Dabei: eine spezielle Stativschelle.

Canon-FD-Objektive gibt es prinzipiell in zwei Versionen. Die ältere besitzt einen Überwurfring aus Chrom, der um eine Achtel- oder Viertelumdrehung bewegt werden muss, um das Objektiv an der Kamera zu befestigen. Bei der neueren Version ab Juni 1979 – in Schwarz wie im Bild – fehlt der helle Überwurfring. Hier muss das komplette Objektiv (oft bezeichnet mit “FDn” oder “FD new” gedreht werden, um es im Kamerabajonett zu fixieren. Die Objektive passen mechanisch auf das FD- und das FL-Bajonett, bei FD-Bajonett mit Automatikbetrieb.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

ID Sammlung Kurt Tauber
100834
Verwendungszweck
Objektiv für Fotokameras
Objektive Kategorie/Typ
Makroobjektiv
Firma/Produktion
Objektiv-Anschluss
Canon FD
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:4,0
Festbrennweite (mm)
200
Fokussierung
manuell
Kleinste Blende
32
Kürzeste Entfernung (cm)
58
Bildstabilisator Objektiv
Nein
Verschluss im Objektiv
Nein
Entstehungszeitraum Dekade
1980-1990
Gewicht (g)
830
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Glas
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten