Contessa Nettel Piccolette

piccolette
Bild: Kurt Tauber

Interessante Kamera, vermutlich aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Rollfilm 127, Aufnahmeformat 4 x 6,5 cm. Spreizenkonstruktion. Falls nicht ein Teil fehlt, besitzt diese Kamera keinen Sucher. Zentralverschluss. Objektiv: “Doppelanastigmat Citonar 1:6,3/75 mm Meyer-Goerlitz”. Dieses Modell – laut Gravur von Contessa Nettel in Stuttgart – haben wir weder bei Steimers noch bei Kadlubek entdeckt. Auf den bekannten Abbildungen – auch bei den Piccoletten von Zeiss Ikon – besitzt die Kamera ein Sucherokular im oberen Teil der Platte und die Gravur “Piccolette” befindet dann unterhalb des Objektivs.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Rollfilmkamera
Marke
Contessa-Nettel, Stuttgart, Deutschland
Firma/Produktion
Contessa-Nettel, Stuttgart, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
127 Rollfilm (A-8)
Negativformat fotografischer Film
4 x 6,5 cm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Meyer-Optik Görlitz
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:6,3
Festbrennweite (mm)
75
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Blitz
kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.)
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten