Franka 500 LK

Franka 500 LK
Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Sucherkamera für den Kleinbildfilm 135 (Aufnahmeformat 24 x 36 mm), hergestellt in Bayreuth ab 1963. Objektiv: Color-Isconar 1:2,8/45 mm; mechanischer Zentralverschluss Prontor 500 LK (schnellste Verschlusszeit: 1/500 Sekunde). Gekuppelter Belichtungsmesser, der im Sucher eingespiegelt ist. Großbild-Leuchtrahmensucher mit markiertem Parallaxenausgleich. Objektiv mit Tiefenschärfenanzeige. Schnellaufzug, Doppelbelichtungs- und Leerschaltsperre, Blitzsynchronisation, automatisches Filmzählwerk, Selbstauslöser, Stativanschluss, Zubehörschuh.

Diese Kamera gab es in nahezu baugleichen Modellen als Revue 35 LK, Franka Alka 500 LK und Wirgin Edixa 500 LK.

Objektdaten

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildsucherkamera
Marke
Franka, Bayreuth, Deutschland
Firma/Produktion
Franka, Bayreuth, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
ISCO-Göttingen, München, Deutschland
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
45
kleinste Blende
22
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Marke Verschluss
Alfred Gauthier, Calmbach, Deutschland
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1/15 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1963
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff