HKS-Titelgerät für Schmalfilmer

Helene Metz, Seniorchefin des weltbekannten Zirndorfer Herstellers von Fernseh- und Blitzgeräten, Metz (Radiowerbung: “Metz mechat iii aaa”), trennte sich zugunsten des Plecher Museums von dem professionellen HKS-Titelgerät für Schmalfilmer aus privatem Besitz ihres 1993 verstorbenen Gatten Paul Metz. Das noch in guter deutscher Wertarbeit aus massivem Metall gebaute Gerät wurde hergestellt von der Firma HKS Hermann Hünemörder, Kinotechnische Werkstätte, Altbach am Neckar. HKS baute seit etwa 1929 filmtechnische Spezialgeräte vom Titel- und Trickgerät (unser Bild stammt aus der Bedienungsanleitung) bis zu Filmbetrachtern für Formate von 8, 9,5 und 16 mm.

Zur Seite über den Fernseh- und Radiohersteller Metz, der auch für seine Blitzgeräte bekannt wurde.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Filmkamera Kategorie/Typ
Titelgerät / Reprogerät
Firma / Produktion
Filmmaterial Konfektion (Kino)
8 mm Normalfilm, 9,5 mm Pathé, 16 mm
Überblendmöglichkeit (per Rückspulung)
Nein
Entstehungszeitraum Dekade
1960-1970
Reflexsucher
Nein
Ansetzbares Magazin
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.)
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten