Kodak Retina IIIc (Nr. 021 – Modell II)

retina iiic typ 2
Bild: Kurt Tauber

Hochwertige deutsche Messsucherkamera für den Kleinbildfilm 135  (Negativformat 24 x 36 mm), ab 1957 in nur etwa 2.000 Exemplaren gebaut. Entfernungsmesser gekuppelt. Objektiv (mit Retina-C-Bajonett): Rodenstock Heligon oder Schneider-Kreuznach Retina-Xenon 1:2,0/50 mm (im Bild). Mechanischer Zentralverschluss Synchro-Compur mit Lichtwerteinstellung (T, B und 1-1/500 Sekunde). Integralmessung, manuelle Belichtungssteuerung.

Ausführung baugleich wie Retina IIIc (Nr. 021 – Modell 1), jedoch Belichtungsmesser mit nur einem Messbereich (ohne Lichtblende, entsprechend der späteren Version Retina IIIC, Nr. 28). Die Kamera ist vergleichsweise selten, auch viel seltener als die Retina III mit dem großen C.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

ID Sammlung Kurt Tauber
100707
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera, Messsucherkamera
Marke
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Ja
Belichtungsmesser
eingebaut
Belichtungssteuerung
manuell
Wechselobjektiv an Kamera
Schneider-Kreuznach Retina-Xenon C 1:2,0/50 mm Seriennummer 5277566
Objektiv-Anschluss
Bajonett Kodak Retina C
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1957
Entstehungszeitraum Dekade
1950-1960
Produktionsstückzahl
nur 2.000
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Gewicht (g)
650
Museumsobjekt Seriennummer
746936
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2023
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten