Kodak Tourist

kodak tourist quer
Bild: Kurt Tauber

Amerikanische Sucherkamera (1948 bis 1951) von Kodak mit einem außergewöhnlichen Feature: der Gehäuseauslöser ist in die ausklappbare Frontplatte integriert. Sie verwendet Rollfilm 620 mit dem Aufnahmeformat 6 x 9 cm. Manuelle Schärfeeinstellung, mechanischer Zentralverschluss mit Flash Kodon Shutter (B, T und Moment), manuelle Belichtungssteuerung, Fixfokus-Objektiv: Kodet Lens 1:12,5/86 mm (Meniskus-Einzelelement) mit Blenden bis 32. Auslöser am Objektiv und Gehäuseauslöser an der aufgeklappten Frontplatte. Im Museum mit Original-Ledertasche.

Die Kodak Tourists waren die letzten in einer langen Reihe amerikanischer Klapprollfilmkameras von Eastman Kodak. Die ursprüngliche Tourist-Serie wurde 1948 eingeführt und umfasste eine Reihe von Qualitätsstufen in unterschiedlichen Preisklassen.

Die Tourist II (ab 1951) ist leicht an der geänderten (breiteren) Deckkappe erkennbar.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

ID Sammlung Kurt Tauber
100719
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Rollfilmkamera
Marke
Firma/Produktion
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
620 Rollfilm (PB 20)
Negativformat fotografischer Film
6 x 9 cm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:12,5
Festbrennweite (mm)
86
Kleinste Blende
32
Fokussierung
Fixfokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Marke Verschluss
Verschlusstyp
Einfachverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
T + B
Verschluss längste Zeit
1/50 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/50 s
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1948
Produktionszeitraum bis
1951
Entstehungszeitraum Dekade
1945-1950
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff
Gewicht (g)
740
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2023
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten