Mamiya Super 16

Mamiya Super 16
Bild: Kurt Tauber

Miniaturkamera aus Japan, hergestellt zwischen 1951 und 1956, für unperforierten 16-mm-Film (Aufnahmeformat 10 x 14 mm). Abmessungen (ohne Sucher): nur etwa 6,5 x 4,5 x 3 cm. Objektiv: 1:3,5/25 mm; einschiebbarer Grünfilter. Ausziehbarer Rahmensucher (im Bild) mit Parallaxenausgleich. Mechanischer Zentralverschluss (B, 1/2 bis 1/200 Sekunde). Manuelle Scharfstellung und manuelle Belichtungssteuerung.

Im Museum komplett in Originalkarton, mit Blitzgerät und Stativschiene, Blitzbirnchen und Ledertasche.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Miniaturkamera
Marke
Mamiya, Tokio, Japan
Firma/Produktion
Mamiya, Tokio, Japan
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinstbildfilm 16 mm
Negativformat fotografischer Film
10 x 14 mm Kleinstbildkamera / 16-mm-Film
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Mamiya, Tokio, Japan
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:3,5
Festbrennweite (mm)
25
Kleinste Blende
11
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1/2 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/200 s
Blitz
Spezieller Blitz zur Kamera
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1951
Produktionszeitraum bis
1956
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Abmessungen (cm)
6,5 x 4,5 x 3 cm
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten