Mannesmann Multiblitz-Junior

Bild: Kurt Tauber

Frühes Röhrenblitzgerät für den professionellen Einsatz der Firma Dr. Ing. Mannesmann, Westhoven/Köln. Im Jahr 1948 entwickelte Dieter Mannesmann das erste deutsche Röhrenblitzgerät, wie der Elektronenblitz anfangs hieß. Schon 1949 kamen die ersten Multiblitz-Geräte auf den Markt (zeitgleich auch bei Blaupunkt und Elmed) – Schwergewichte von gut 8 kg (ohne Akku).

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100279
Blitzgeräte Kategorie/Typ
Elektronenblitz Profi
Marke
Mannesmann, Köln, Deutschland
Blitzgerät: Blitztechnik
Blitzröhre
Blitz-Reflektor
Reflektor im Elektronenblitz (starr)
Blitzanschluss
Kabelanschluss
Stromversorgung
Akkus NC usw.
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.)
Produktionszeitraum ab
1951
Museumsobjekt Seriennummer
1351
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2022