Minolta Hi-Matic G 2

minolta hi matic g2
Bild: Kurt Tauber

Japanische Kleinbild-Kompaktkamera von 1981 aus der Hi-matic-Serie, CdS- Belichtungsautomatik, Empfindlichkeitsbereich ISO 25 bis ISO 400,  Entfernungseinstellung manuell mit Skala/Symbolen. Leuchtrahmensucher mit eingeblendeten Parallaxmarken und automatisch gewählter Blende, Blendenbereich 1:2,8 bis 1:22. Objektiv: Minolta Lens 1:2,8/38 mm, 4 Linsen in 3 Gruppen. Automatikverschluss 1/60 bis 1/250 Sekunde. Blitzautomatik aufgrund der eingestellten Leitzahl (LZ 10 bis 40) und Entfernung, Synchronzeit automatisch 1/60 Sekunde. Stromversorgung: 1,3 Volt-Batterie (z. B.: UCAR EPX-675).

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera
Marke
Minolta, Osaka, Japan
Firma/Produktion
Minolta, Osaka, Japan
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
Programmautomatik
Marke Objektiv
Minolta, Osaka, Japan
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
38
Kleinste Blende
22
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss längste Zeit
1/60 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/250 s
Blitz
Zubehör mit Mittenkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1981
Entstehungszeitraum Dekade
1980-1990
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Abmessungen (cm)
112 x 73 x 54 mm
Spender
Sammlung (Herkunft)
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten