Minolta Vectis 30

vectis 30
Bild: Kurt Tauber

Sucherkamera, 1999, für den APS-Film (Aufnahmeformat 16,7 x 30,2 mm). Autofokus, elektronischer Zentralverschluss bis 1/500 Sekunde, Mehrfeldmessung, Programmautomatik, DX-Kodierung ISO 25-3200. Neben einem vollautomatischen Modus bietet es vier Belichtungsprogramme: Nahobjekt, Porträt, Nachtszene und Landschaft. Eingebauter Winder bis zu 1,2 Bilder/Sekunde. Objektiv: Minolta Aspherical Lens 1:3,6-10,3/30-90mm, 4 Linsen in 4 Gruppen, Aufnahmeentfernung 0,5 Meter bis unendlich. Zoom-Sucher, eingeblendete Rahmen passen sich dem gewählten Aufnahmeformat an, Parallaxmarken für Makro-Aufnahmen. Eingebauter Blitz mit Rote-Augen-Korrektur, Selbstauslöser, magnetische Datenaufzeichnung (3 Formate), Spritzwasserschutz. Stromversorgung: 1 x 3-Volt-Batterie CR 2.

Wahlweise war auch eine Version mit Infrarot-Fernbedienung lieferbar.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, APS-Kamera
Marke
Minolta, Osaka, Japan
Firma/Produktion
Minolta, Osaka, Japan
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
APS
Negativformat fotografischer Film
APS-Film (16,7 x 30,2 mm)
Filmtransport
Winder eingebaut
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
Programmautomatik
Marke Objektiv
Minolta, Osaka, Japan
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Anfangslichtstärke (Zoom)
1:3,6
Endlichtstärke (Zoom)
1:10,3
Zoom Anfangs-Brennweite (mm)
30
Zoom End-Brennweite (mm)
90
Fokussierung
Autofokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Blitz integriert
Datenrückwand
Ja
Produktionszeitraum ab
1996
Entstehungszeitraum Dekade
1990-2000
Gehäusematerial
Kunststoff
Abmessungen (cm)
117 x 66 x 50 mm
Spender/Herkunft
Frank Heiermeier, Lippstadt
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten