Mono Seta (6,5 x 9 cm)

Mono Seta 6,5 x 9 cm
Bild: Kurt Tauber

Klapp-/Laufbodenkamera für Platten oder Filmpacks (Aufnahmeformat 6,5 x 9 cm), hergestellt im Mono-Werk Rudolph Chaste, Magdeburg, etwa Mitte der 1910er Jahre. Beworben als “vorzügliche Anfänger-Kamera, da ohne jede umständlichen Verstellungen”. Objektiv: Mono Monoskop 1:8/10,5 cm, Blende bis 32; manuelle Fokussierung über den Laufboden, einfacher Auszug. Schwenkbarer Brillantsucher. Mechanischer Zentralverschluss Vario (B, T, 1/25 bis 1/100 Sekunde); manuelle Belichtungssteuerung. Schwarzer Lederbalgen, schwarz beledertes Holzgehäuse (Keratolbezug), Beschläge vernickelt und schwarz emailliert; U-Form-Standarte, Brillantsucher, zwei Stativgewinde.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Plattenkamera
Firma / Produktion
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Platte / Planfilm
Negativformat fotografischer Film
6,5 x 9 cm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:8,0
Festbrennweite (mm)
105
Kleinste Blende
32
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
T + B
Verschluss längste Zeit
1/25 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/100 s
Blitz
kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Entstehungszeitraum Dekade
1910-1920
Gehäusematerial
Holz, Belederung
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten