National Flash Camera with Radio C-R1

national camera
Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Ein Traum für jeden Kamerasammler: die National Radiokamera C-R1, auch gelegentlich genannt „RAMERA“ (RAdiokaMERA). Aber so hieß eigentlich eine noch begehrtere, andere Radio-Kamera. Es gab die National C-R1  anno 1978 für den Pocketfilm 110 und zwar in verschiedenen Farben. Technisch sicher keine Sensation, aber eben witzig – nur damals leider unvernünftig teuer. Neu kostete das „Spielzeug“ 289,95 D-Mark (siehe Verpackung), noch im Jahre 2010 wurde es sogar von seriösen Händlern für deutlich über 200 Euro angeboten.

Kurt Tauber flog sie – wie andere hochwertige Kameras auch – in einem unscheinbaren „Restepaket“ eines  freundlichen Fotohändlers zu, in dem auch viele einfache Zubehörteile oder Billigknipsen waren. Der edle Spender wusste das auch und freute sich darüber, dass Tauber dieses Kleinod in der Masse der Kleinteile entdeckte und seinen Wert erkannte.

Vertrieben wurden damals National-Geräte von der Euro-Photo GmbH in Willich (dort gab es auch die Canons),  hergestellt wurde die Kamera von National (Matsushita Electric Industrial Co., Ltd., Osaka/Japan) – einer damals nicht unbekannten Firma, die später in Panasonic aufgegangen ist.

Zur Technik selbst:

Objektiv: Fujinon 1:5,6/23 mm (4 Linsen in drei Gruppen) in Fixfokus-Fassung (ausreichende Schärfe von 1,4 m bis Unendlich). Verschlusszeit: feste, mechanisch gesteuerte Zeit 1/250 Sekunde. Blenden: 5,6 für 21 DIN; 11 für 27 DIN (automatisch umschaltend beim Einlegen der Pocketfilmkassette). Filmtransport: Schieber: zweimal betätigen. Energiequellen: 2 Mikrozellen 1,5 Volt Typ AAA (für Elektronenblitz und Radio). Blitzbereich: 1,4 bis 2,8 Meter. Blitzfolge: etwa 10 Sekunde minimal mit Alkali-Mangan-Batterien. Blitzzahl: etwa 90 Blitze mit einem Satz Alkali-Mangan-Batterien.

Radio-Frequenzbereich: 520 bis 1610 kHz (Mittelwelle). Ausgangsleistung: maximal 120 mW. Lautsprecher: 45 mm Durchmesser. Radio-Betriebszeit: etwa 30 Stunden aus einem Batteriesatz Alkali-Mangan (verkürzt sich entsprechend, wenn zwischendurch das Blitzgerät benutzt wird).

Objektdaten

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Pocketkamera, Spezialkamera
Marke
National, Japan
Firma/Produktion
National, Japan
Firma/Vertrieb
Euro-Photo GmbH, Willich, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion
Pocket 110
Negativformat fotografischer Film
13 x 17 Pocket
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Unbekannt
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:5,6
Festbrennweite (mm)
23
kleinste Blende
11
Fokussierung
Fixfokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss längste Zeit
1/125 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/125 s
Blitz
Blitz integriert
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1978
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff
Gewicht (g)
270
Museumsobjekt Baujahr
1978