OGA (Franka)

OGA (Obergassner)
Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Kleinbild-Sucherkamera (Aufnahmeformat 24 x 36 mm) aus den 1960er Jahren. Objektiv: Color-Isconar 1:2,8/45 mm von ISCO-Göttingen, Entfernungseinstellung nach Piktogrammen, mit Prontor-Lux-Verschluss und eingebautem, gekuppeltem Belichtungsmesser von Bertram: Jeder Filmempfindlichkeit ist eine bestimmte Verschlusszeit von 1/30 bis 1/500 Sekunde zugeordnet; die Blende wird dann automatisch nach dem Messwert der Selenzelle eingestellt.

Obergassner (OGA) war ein Großhändler aus München; hergestellt wurde die Kamera von Franka, Bayreuth. Kamera ist baugleich mit der Rollop 35 oder dieser Franka.

 

 

 

Objektdaten

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildsucherkamera
Marke
OGA (Obergassner), München, Deutschland
Firma/Produktion
Franka, Bayreuth, Deutschland
Firma/Vertrieb
OGA (Obergassner), München, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
automatisch, Zeitvorwahl
Marke Objektiv
ISCO-Göttingen, München, Deutschland
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
45
kleinste Blende
22
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Marke Verschluss
Alfred Gauthier, Calmbach, Deutschland
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1/30 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Entstehungszeitraum Dekade
1960-1970
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung