Pentacon Contax F

contax f
Bild: Kurt Tauber

Einäugige Spiegelreflexkamera (1956 bis 1961) für den Kleinbildfilm 135 (Aufnahmeformat 24 x 36 mm). Manuelle Scharfstellung, Prismensucher, mechanischer Schlitzverschluss (bis 1/1.000 Sekunde), manuelle Belichtungssteuerung, Selbstauslöser. Objektivanschluss: M-42-Gewinde (hier mit Objektiv Carl Zeiss Jena Tessar 1:2,8/50 mm, Seriennummer 5165390).

Das ist das letzte Modell der Contax-Reihe mit Reflexsucher. Danach gab es sie nur noch als baugleiche Pentacon-Kameras. Das erste Modell dieser Reihe war die Contax S, sie war die erste SLR-Kamera mit fest eingebautem Prismensucher. Bei dem Modell F wurde eine Blendeninnenauslösung für Objektive mit automatischer Blende eingebaut.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Einäugige Spiegelreflex (SLR)
Marke
Pentacon, DDR
Firma/Produktion
Pentacon, DDR
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Wechselobjektiv an Kamera
Carl Zeiss Jena Tessar 1:2,8/50 mm Seriennummer 5165390
Objektiv-Anschluss
Schraubanschluss M 42
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Schlitzverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/1000 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1956
Produktionszeitraum bis
1962
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.)
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten