Rheinmetall System Exa Typ 3 (046)

system exa rheinmetall
Bild: Kurt Tauber

Einäugige DDR-Spiegelreflexkamera (1954 bis 1955) für den Kleinbildfilm 135 (Aufnahmeformat 24 x 36 mm). Wechselsucher (Lichtschacht oder Prisma wie im Bild), wechselbare Einstellscheibe, mechanischer Klappverschluss (B, 1/25 bis 1/150 Sekunde). Manuelle Belichtungssteuerung. Exakta-Bajonett.

Als in Dresden nicht genug Exa-Kameras des Typs II hergestelt werden konnten, wurde eine zusätzliche Fertigungslinie im Volkseigenen Betrieb (VEB) Rheinmetall in Sömmerda aufgezogen. Die Kameras aus Sömmerda tragen auf der Frontplatte die Gravur “System Exa” und “VEB Rheinmetall Sömmerda”. Sonst gibt es keinen Unterschied zum vorhergehenden Exa-Typ. Gebaut wurden rund 8.000 Stück; Seriennummern zwischen 245000 und 275000.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

ID Sammlung Kurt Tauber
100800
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Einäugige Spiegelreflex (SLR)
Marke
Rheinmetall, Sömmerda, DDR
Firma/Produktion
VEB Rheinmetall, Sömmerda, DDR
Originalität
Sonderedition
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Objektiv-Anschluss
Bajonett Exakta und Topcon
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Klappverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1/25 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/150 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1954
Produktionszeitraum bis
1955
Entstehungszeitraum Dekade
1950-1960
Produktionsstückzahl
8.000
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Museumsobjekt Seriennummer
255742
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2017
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten