Finetta Super

Bild: Kurt Tauber

Sucherkamera, 1951, für den Film 135 (Kleinbildfilm – Aufnahmeformat 24 x 36 mm). Hersteller: Finetta-Werk, P. Sarabèr, Goslar. Mechanischer Zentralverschluss (B, 1/25-1/250 Sekunde), manuelle Belichtungssteuerung. Normalobjektive (M-26-Gewinde): Finetar 1:2,8/45 mm, Finetar 1:4/43 mm oder Finetar 1:2,8/45 mm (im Bild). Erste deutsche Kamera mit Blitzkontakte im Zubehörschuh. Im ersten Fertigungsjahr war die schnellste Verschlusszeit 1/100 Sekunde, dann 1/250.

Im Museumsbestand befindet sich auch ein Wechselobjektiv Colorfinar 1:6,3/70 mm mit Schraubgewinde M 26.

 

 

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera
Marke
Finetta-Werk (Sarabèr), Goslar, Deutschland
Firma/Produktion
Finetta-Werk (Sarabèr), Goslar, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Wechselobjektiv an Kamera
Finetar 1:2,8/45 mm
Objektiv-Anschluss
Spezialanschluss
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1/25 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/250 s
Blitz
Zubehör mit Mittenkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1951
Entstehungszeitraum Dekade
1950-1960
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Spender/Herkunft
Prof. Philip Dawson, Manchester, Großbritannien
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten