Tamron Adaptall 2 für Exakta-Topcon-Bajonett

tamron adaptall innen
Bild: Kurt Tauber

Pfiffige japanische Idee aus den Siebziger Jahren: Der Fotograf kauft nur einmal einen Satz Objektive (von Tamron natürlich) und dann kann er das Kamerasystem ohne Rücksicht auf seinen Objektivbestand wechseln oder zum Beispiel ein Canon-Gehäuse und ein Nikon-Gehäuse wechselweise einsetzen… Dieser Adapter (vorgestellt 1976) stellte die Verbindung zwischen den speziellen mechanischen Anforderungen einer Kamera und einem speziellen Tamron-Objektivtyp her.

Das ergibt theoretisch eine ziemliche Kosten- und Gewichtsersparnis für Reporter: Bei einem Systemwechsel kann man die alten Objektive weiter verwenden. Wie gesagt: eine pfiffige Idee… In Wahrheit harmonieren Canon-Objektive oder auch spezielle Tamron-Objektive für Canon halt doch besser mit einer Canon als adaptierte Tausendsassas, die die mechanischen Besonderheiten aller wichtigen Marken in sich vereinigen sollen (Federdruck, Reaktionszeit usw.). Außerdem zog bald die Elektrik in Objektive ein (Autofokus) und spätestens dann driftete alles auseinander. Das Bild zeigt den Adapter für das Topcon-Exakta-Bajonett von der Kameraseite aus sowie die Kunststoffabdeckungen für vorne und hinten.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Verwendungszweck
Objektiv für Fotokameras
Objektive Kategorie/Typ
Spezialobjektiv
Firma/Produktion
Objektiv für Kameratyp
Kleinbild
Objektiv-Anschluss
Bajonett Exakta und Topcon
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Objektiv
Nein
Verschluss im Objektiv
Nein
Entstehungszeitraum Dekade
1970-1980
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten