Tasco 7800 “Pocket-Kamera-Fernglas-Kombination”

tasco fernglaskamera 7800 (0)
Bild: Kurt Tauber

Laut Eigenwerbung in einem Prospekt von 1978 “Die erste K;amera der Welt in Pocket-Kamera-Fernglas-Kombination”: Das Gerät aus Metall (Japan, 1977 bis 1981) gehört prinzipiell in die Kategorie Pocketkameras, denn die Kamera (der Kasten hinter den Objektiven) verwendet den Pocketfilm 110. Das Fernglas lässt sich an beiden Sucherokularen individuell einstellen, das Teleobjektiv Tele-Tasco 1:5,6/112 mm hat einen Mitteltrieb, der die Fernglasobjektive 7 x 20 mm und das Tele im Bereich 10 Meter bis 50 Meter sowie unendlich gleichzeitig scharf stellt. Belichtungszeit: 1/125 Sekunde, Blende von 5,6 bis 32. Sehfeld: 165 Meter auf 1.000 Meter.

Zur Kamera gehört eine Bereitschaftstasche aus Leder.

Zum Vergleich: Die professionelle Halbformatkamera Ricoh Telca 240 kommt mit nur zwei Objektiven aus, ist aber viel größer und schwerer.

 

 

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Pocketkamera, Spezialkamera
Marke
Firma/Produktion
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Pocket 110
Negativformat fotografischer Film
13 x 17 Pocket
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:5,6
Festbrennweite (mm)
112
Kleinste Blende
32
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Einfachverschluss
Verschluss kürzeste Zeit
1/125 s
Blitz
kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1977
Produktionszeitraum bis
1981
Entstehungszeitraum Dekade
1970-1980
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.)
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten