Zeiss Ikon Contina III (529/24)

Zeiss Ikon Contina III (529/24)
Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Ebenso hochwertige wie heute seltene Messsucherkamera für den Kleinbildfilm 135 (Aufnahmeformat 24 x 36 mm), hergestellt 1956 und 1957. Objektiv: Pantar 1:2,8/45 mm (mit speziellem Vorderlinsen-Bajonett), manuelle Scharfstellung, mechanischer Prontor-SVS-Zentralverschluss (bis 1/300 Sekunde), Integralmessung, manuelle Belichtungssteuerung.

Aus der Werksmitteilung von 1956: „Die Zeiss Ikon AG Stuttgart geht mit ihrer neuen Contina III noch einen Schritt weiter. Sie hat diese Kamera mit einem Satzobjektiv, dem Pantar 1:2,8/45 mm, ausgerüstet, bei dem sich das Objektiv-Vorderglied abnehmen und gegen ein Pantar 1:4/30 mm, gegen ein Pantar 1:4/75 mm für Tele-Aufnahmen und gegen ein Steritar-D für Stereo-Aufnahmen auswechseln lässt. Alle Auswechselteile sind mit Bajonettfassung versehen. Für Tele- und Weitwinkelaufnahmen gibt es Spezialsucher, für Stereo-Aufnahmen wird lediglich eine Maske vor den Ausblick des eingebauten Suchers gesteckt. Da bei der langen Brennweite des Pantar 75 mm genaue Entfernungseinstellung erforderlich ist, wurde zusätzlich noch ein aufsteckbarer Tele-Messsucher geschaffen, der mit einem Blick Entfernung und Bildausschnitt anzeigt. Die Entfernungseinstellung wird an den Pantar-Objektiven jeweils direkt eingestellt, so dass eine Umrechnung der Werte des 45-mm-Objektivs in die Werte für die Objektive der anderen Brennweiten entfällt. Zusätzlich wurde ferner noch ein Universalsucher konstruiert, der den Bildausschnitt für 30, 45 und 75 mm Brennweite sowie für Stereo anzeigt.

Da sich der Stereo-Vorsatz ebenfalls mit einem Handgriff an- und abnehmen lässt, kann man auf einem Filmstreifen Stereo- und Flachbilder abwechseln lassen. Die nach dem Zeiss Ikon-Stereo-System hergestellten Stereo-Dias bedürfen keiner zeitraubenden Montage. Die beiden Stereo-Halbbilder werden unzerschnitten einfach mit den Zeiss Ikon-Stereo-Masken verglast und sind sofort zur Betrachtung im Zeiss Ikon-Stereo-Betrachter oder zur Projektion mit dem Ikolux-Bildwerfer mit seinem Stereo-Zubehör bereit.

Besonders zu erwähnen ist ein Nahbereichsucher für Schnappschüsse im Nahbereich, der den richtigen Bildausschnitt für 50 und 30 cm angibt. Die Entfernung lässt sich durch eine angehängte Messkette leicht feststellen.“

Objektdaten

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildsucherkamera
Marke
Zeiss Ikon, Deutschland
Firma/Produktion
Zeiss Ikon, Stuttgart, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Zeiss Ikon, Deutschland
Wechselobjektiv an Kamera
Pantar 1:2,8/45 mm
Objektiv-Anschluss
Spezialanschluss
kleinste Blende
22
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Marke Verschluss
Alfred Gauthier, Calmbach, Deutschland
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/300 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1956
Produktionszeitraum bis
1957
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Gewicht (g)
640