Agfa-Emailleschild „Photo – Agfa – Photo“

Bild: Kurt Tauber

Auch das eine Rarität aus der Sammlung Schade: ein Agfa-Werbeschild aus Emaille, etwa 30 x 40 cm groß, gewölbt. Laut Berichten von Emailleschildersammlern ein Entwurf von Hans Bergemann aus dem Jahre 1924. Leider ist unser Exemplar eine Replik, wie wir durch eine Rückfrage beim Hersteller Schilder-Schmitt, Bellheim, schnell herausfanden. Es handelt sich – erkennbar an der hellgrauen Rückseite und dem Firmennamen um eine Kopie, die Agfa zusammen mit drei anderen klassischen Motiven etwa um das Jahr 1995 herum bei Schilder-Schmitt herstellen ließ. Damals gab es eine Serie von vier älteren Agfa-Emailleschilder, die bei einem Preisausschreiben ausgelobt wurden. Um Sammlern die Unterscheidung zum wertvollen „echten“ Emailleschild zu ermöglichen musste der Hersteller der Replik den Firmennamen unten rechts fest mit einbrennen.

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100116
Marke
Agfa, München, Deutschland
Firma/Produktion
Agfa
Firma/Vertrieb
Agfa
Entstehungszeitraum Dekade
1990-2000
Erste Verwendung Jahr (etwa)
1995
Abmessungen (cm)
30 x 40 cm
Originalität
Kopie / Nachbau