Agfa ePhoto 1280

Bild: Kurt Tauber

Frühe Digitalkamera, Typ ADC-1280EX. Objektivbezeichnung: „Digital AF-Zoom 38-114 – 1:2,8-3,5 – Agfa Flashtrack“. Hergestellt von Sanyo, Japan.

Objektiv: schwenkbares Zoom 1:2,8/38-1:3,5/114 mm mit Makro. Belichtungsautomatik, Zeiten von 1/4 bis 1/500 Sekunde. Wechselbare Speicherkarte Smart Media 8 MB (Kamera ist nicht weiter aufrüstbar). Auflösung maximal: 1.280 x 960 Pixel (interpoliert), 1.024 x 768 oder 640 x 480 Bildpunkte. Schärfebereich: 10 cm bis unendlich (Weitwinkel) 80 cm bis unendlich (Tele) Nahaufnahmen/Makro: 40 cm bis 75 cm Lichtempfindlichkeit: ISO 100

Stromversorgung: 4 Mignonzellen oder 4 x Akkus Typ AA oder Netzteil 6,5 Volt, 14,3 Watt. Eingebauter Blitz. Zubehör: PC-Kabel zum Überspielen der Bilder zum PC oder TV, CD-Rom mit Software. 

Anmerkung zum Exponat: Das war die zweite Digitalkamera von Museumsgründer Kurt Tauber. Mit ihr wurden sehr viele der auf der Museums-Webseite veröffentlichten Abbildungen von Exponaten fotografiert.

Objektdaten

Marke
Agfa, München, Deutschland
Speichermedium
SmartMedia (SMCard)
Sensor Auflösung
0,8 Megapixel
Sensortyp
CCD
Belichtungsmesser
TTL
Belichtungssteuerung
manuell, automatisch, Blendenvorwahl, Programmautomatik
Verschluss manuelle Belichtung
B
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Zoom Anfangs-Brennweite (mm)
38
Zoom End-Brennweite [mm]
114
Anfangslichtstärke (Zoom)
1:2,8
Endlichtstärke (Zoom)
1:3,5
Fokussierung
Autofokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Anderes, siehe Beschreibung
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Verschluss längste Zeit
1/4 s
Blitz
Blitz integriert
Videofunktion
Nein
GPS
Nein
WLAN
Nein
Gehäusematerial
Kunststoff
Produktionszeitraum ab
1997
Produktionszeitraum bis
1999
Originalität
Originalexemplar
Museumsobjekt Baujahr
1997