Agfa Isoly-Mat

Bild: Thomas Wanka

Einfache Rollfilmkamera (196ß-1967) aus der Isoly-Baureihe für den Rollfilm 120 (Negativformat 4 x 4 cm), jedoch mit einer einfachen Belichtungsautomatik: Blende 5,6 ist vorgegeben, die Belichtungszeit wird automatisch angepasst. Objektiv: Agfa Color-Agnar 1:5,6/55 mm. Großer optischer Sucher mit Rot-/Grün-Signal. Objektiv mit Entfernungseinstellung nach Symbolen. Blitzaufnahmen sind nach Ausschalten der Automatik und bei Blendeneinstellung von Hand möglich. Abnehmbare Rückwand; große ausschwenkbare Spulenhalter.

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100154
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Rollfilmkamera
Marke
Agfa, München, Deutschland
Firma/Produktion
Agfa
Fotografischer Film / Konfektion
120 / 220 Rollfilm (B2-4 / B2-6 / B2-8 ab 1932)
Negativformat fotografischer Film
4 x 4 cm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
automatisch, Blendenvorwahl
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:5,6
Festbrennweite (mm)
55
kleinste Blende
22
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss kürzeste Zeit
1/300 s
Blitz
Zubehör mit Mittenkontakt
Datenrückwand
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff, Belederung
Gewicht (g)
380
Museumsobjekt Seriennummer
O 2241
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2021