Agfa Karat 12 (2,8)

Bild: Thomas Wanka

Messsucherkamera mit gekuppeltem Entfernungsmesser, Typ 2016. Objektiv: Schneider-Kreuznach Karat-Xenar 1:2,8/5 cm, Nr. 797980; originale Schutzkappe für das Objektiv (Leichtmetall mit Schriftzug „Agfa“) vorhanden. Verschluss: Compur-Rapid; der Auslöser kann bei Voreinstellung von „B“ mit einem Schieber für Langzeitbelichtungen arretiert werden. Filmmerkscheibe und Tiefenschärfenrechner in die Gehäusekappe integriert. Die in dieser Karat verwendeten Karat-Patronen erlaubten zwölf Aufnahmen im gängigen Kleinbildformat 24 x 36 mm. Der Film wanderte von einer Patrone in die andere und wurde nicht zurückgespult.

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100030
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Messsucherkamera
Marke
Agfa, München, Deutschland
Firma/Produktion
Agfa
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinbild Karat-System
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Ja
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
50
kleinste Blende
16
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Gewicht (g)
550
Museumsobjekt Baujahr
1939
Museumsobjekt Seriennummer
K 643
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2021