Canon A-1 (mit Motor MA und Fisheye 15 mm)

Bild: Kurt Tauber

Nach der AE-1 ein weiterer Meilenstein der Kameratechnik, die A-1: Japanische Spiegelreflex für Kleinbildfilm mit TTL-Messung, Zeit-, Blenden- und Programmautomatik, manuelle Belichtungseinstellung, Schlitzverschluss mit Zeiten von 30 bis 1/1000 Sekunden (1978-1987). FD-Wechsel-Objektive mit Bajonett (hier mit dem Weitwinkelobjektiv Canon 1:2,8/28 mm); Anschluss für Winder mit 2 Bilder pro Sekunde beziehungsweise Motor MA mit bis zu 5 Bilder pro Sekunde, elektronischer Selbstauslöser, Datenrückwand A und vieles mehr.

CAT-Blitzautomatik: automatische Computer-Blitzaufnahmen mit manueller Blendeneinstellung (Speedlites 1 33A, 1 55A, 1 77A und 199A).

Objektdaten

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Einäugige Spiegelreflex (SLR)
Marke
Canon, Tokio, Japan
Firma/Produktion
Canon
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell, Motor als Zubehör, Winder als Zubehör
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
TTL
Belichtungssteuerung
manuell, automatisch, Blendenvorwahl, Zeitvorwahl, Programmautomatik
Wechselobjektiv an Kamera
Canon FD 1:2,8/28 mm
Objektiv-Anschluss
Canon FD
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Schlitzverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
30 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/1000 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt, Zubehör mit Mittenkontakt, Externer Systemblitz
Datenrückwand
Ja
Produktionszeitraum ab
1978
Produktionszeitraum bis
1987
Produktionsstückzahl
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Gewicht (g)
620
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2008
Spender