Ensign E 29

ensign e29
Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Englische Boxkamera aus Holz in Schwarz oder Blau (Foto) für den seltenen Rollfilm Typ Ensign 29. Zwei fest eingebaute Brillantsucher, Momentverschluss und T, Meniskusobjektiv, Fixfokus. Hier mit einer ansetzbaren und wegklappbaren Porträtlinse, wie sie auch beispielsweise bei Agfa-Boxen lieferbar war (eingeprägtes Markenzeichen: Ensign).

Die Box E 29 verwendet Ensign Rollfilm E 29 (sechs etwa 7,5 x 5 cm große Negative). E-29-Film ist breiter als der 127er und schmaler als der 120er-Rollfilm. Diese Kamera wurde laut englischen Quellen für den Vertrieb über Prämiensysteme hergestellt, ohne dass es Hinweise darauf gibt, dass sie jemals im normalen Fotoeinzelhandel verkauft wurde.

Hersteller laut rotem Aufkleber innen: „Ensign Limited, formerly Houghton & Butcher (G.B.) Ltd.“, also auf jeden Fall nach 1926 hergestellt. Kleine Firmengeschichte: Houghton & Son, London (1867), Houghton Ltd. (1904), Ensign (Houghton & Butcher 1926-1961).

 

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100332
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Rollfilmkamera, Boxkamera
Marke
Ensign (Houghton), London, Großbritannien
Firma/Produktion
Ensign (Houghton), London, Großbritannien
Fotografischer Film / Konfektion
Spezieller Rollfilm - siehe Beschreibung
Negativformat fotografischer Film
5 x 7,5 cm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungssteuerung
manuell
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:14
Festbrennweite (mm)
100
Fokussierung
Fixfokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Einfachverschluss
Verschluss kürzeste Zeit
Moment 1/30 - 1/60 s
Blitz
kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1930
Gehäusematerial
Holz, Karton / Papier
Gewicht (g)
325
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2022