GOMZ LOMO LC-A

Gomz Lomo LC-A
Bild: Kurt Tauber

Kultkamera “Made in Russia”, 1983 bis 2005. Nichts zum “Fotografieren”, sondern etwas zum “Lomographieren”. Mechanisch robuste Kleinbildkamera, die zum Knipsen von Kennern meist schräg oder über Kopf gehalten oder in die Luft geworfen wird. Objektiv: Minitar 1 mit 32 mm Brennweite und 1:2,8 Lichtstärke. Blenden- und Entfernungseinstellung übrigens ganz ungewöhnlich mit Hebeln links und rechts vom Objektiv. Entfernungssymbole (vierstufig) im Sucher eingespiegelt. Programmautomatik (A) mit Verschlusszeiten von 2 Sekunden bis 1/500 Sekunde sowie manuelle Blendenwahl bei konstanter Belichtungszeit von 1/60 Sekunde. Bei Automatik-Einstellung wird die Verschlusszeit noch der geänderten Lichtsituation angepasst, wenn der Verschluss schon geöffnet ist. Stromversorgung: 3 x Knopfzellen mit 1,5 Volt (LR 44).

LC-A bedeutet übrigens “LOMO Compact Automat”. Nach dem Zerfall der UdSSR wurde die Kamera nach einigem Hin- und Her noch bis 2005 für die Lomografische Gesellschaft in Wien in St. Petersburg produziert, danach als optimierte Version Lomo LC-A+ und LC-A+ RL in China. So entstand die sogenannte “Lomographie”, die sich  seither als eigener Zweig in der Fotografie etabliert hat. Die LOMO LC-A ist eine russische Kopie der japanischen Kameras Cosina CX-1 beziehungsweise Cosina CX-2.

Das Deutsche Kamera hat diesem Phänomen 20xx eine eigene Fotoausstellung gewidmet.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera
Firma/Produktion
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
manuell, Programmautomatik
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
2 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Zubehör mit Mittenkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1983
Produktionszeitraum bis
2005
Entstehungszeitraum Dekade
1980-1990
Produktionsstückzahl
Etwa 1.000.000 Exemplare!
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Gewicht (g)
270
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten