Ihagee Exa II (063)

Ihagee Exa II (063)
Bild: Kurt Tauber

Einäugige Spiegelreflexkamera (SLR) für den Kleinbildfilm 135 (Aufnahmeformat 24 x 36 mm), hergestellt in der DDR von 1960 bis 1963  in 88.700 Stück. Manuelle Fokussierung, fest eingebauter Prismensucher, manuelle Belichtungssteuerung. Für Wechselobjektive mit Exakta-Bajonett (hier mit dem Teleobjektiv ISCO-Göttingen Isconar 1:4/135 mm). Mechanischer Schlitzverschluss mit sehr ruhigem Ablauf (B, 1/2 bis 1/250 Sekunde) statt des Klappverschlusses der früheren Exa-Modelle. Verschluss-Schnellaufzug mit dem Filmtransport gekuppelt, also keine Doppelbelichtungen und keine leeren Filmabschnitte. Zubehör der Exakta größtenteils nutzbar.

Die Kamera wurde beworben als der “goldene Mittelweg” zwischen der Exakta Varex und der Exa I; damaliger Verkaufspreis ab 244 DM.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Einäugige Spiegelreflex (SLR)
Marke
Ihagee, Dresden, Deutschland
Firma/Produktion
Pentacon, DDR
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Wechselobjektiv an Kamera
ISCO-Göttingen Isconar 1:4/135 mm Seriennummer 4132759
Objektiv-Anschluss
Bajonett Exakta und Topcon
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Schlitzverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss längste Zeit
1/2 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/250 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1960
Produktionszeitraum bis
1963
Entstehungszeitraum Dekade
1960-1970
Produktionsstückzahl
88.700
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Abmessungen (cm)
130 x 95 x 48 mm
Nachlass (Herkunft)
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten