Kodak No. 3 Series III

kodak no 3 series 3
Bild: Kurt Tauber

Klapp-/Laufbodenkamera (USA, 1926-1934) mit Autographic-Einrichtung für den Film A 118. Lederbalgen, genarbter Lederbezug des Gehäuses; Brillantsucher mit automatischem Ausgleich für die Höhenverstellung der Objektivstandarte. Diverse Modifikationen während der Bauzeit. Das Museumsexemplar einen Radverschluss Diomatic No. 1 (T, B, 1/10 bis 1/100 Sekunde) und ein Objektiv Kodak Anastigmat 1:6,3/127 mm.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Rollfilmkamera
Marke
Firma/Produktion
Originalität
Originalexemplar
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:6,3
Festbrennweite (mm)
127
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Marke Verschluss
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
T + B
Verschluss längste Zeit
1/10 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/100 s
Blitz
kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1926
Produktionszeitraum bis
1934
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2016
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten