Konica A 4

konica a4
Bild: Kurt Tauber

Kleinbildkamera von Konica, Baujahr 1989. Besonderheit: “Close up/Auto Focus”: Nahaufnahmen, per Knopfdruck umsetzbar, von 35 bis 60 cm. Belichtungsautomatik, DX-Kodierung ISO 50 bis 3200, ohne DX Kodierung automatisch ISO 100. Belichtungsumfang: 1:3,5 mit 1/3 Sekunde bis 1:16 mit 1/500 Sekunde, stufenlos. Objektiv: 1:3,5/35 mm (4 Linsen in 4 Gruppen), versenkbar, fährt beim Einschalten automatisch aus. Eingebauter Blitz, schaltet sich lichtabhängig automatisch zu. Autofokus 0,6 m bis Unendlich sowie “Close up”. Motorischer Filmtransport. Selbstauslöser. Anzeigen im Leuchtrahmensucher: Parallaxenmarken, AF-Messbereich, Blitzbereitschaft. Statusanzeigen (unter anderem Bildzähler) auch auf dem LCD-Display auf der Rückwand. Stromversorgung: Hauptbatterie 3 Volt Lithium (CR 123 A), LCD-Batterie 3 Volt Lithium (CR 2025).

Wahlweise war diese Kamera auch mit Datenrückwand (Einbelichtung des Datums) erhältlich.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera
Marke
Konica, Japan
Firma/Produktion
Konica, Japan
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
Winder eingebaut
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
automatisch
Marke Objektiv
Konica, Japan
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:3,5
Festbrennweite (mm)
35
Kleinste Blende
16
Fokussierung
Autofokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss längste Zeit
1/3 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Blitz integriert
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1989
Entstehungszeitraum Dekade
1980-1990
Gehäusematerial
Kunststoff
Abmessungen (cm)
117 x 63 x 36 mm
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten