Leitz Leica C-Lux 1

leica c lux1 auf
Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Digitalkamera von Leitz, allerdings Made in Japan, 2006 bis 2007. Baugleich mit der Panasonic Lumix FX 01. 6 Megapixel, Autofokus, schnellste Verschlusszeit 1/2.000 Sekunde, Mehrfeldmessung, Programmautomatik Serienbildschaltung bis zu 3 Bilder/Sekunde. Leica-Objektiv CD Vario-Elmarit Aspherical 1:2,8-5,6/28-100 mm (bezogen auf Kleinbildformat).

Wer sich für die anderen „fototechnischen Anfänge“ von Museumsgründer Kurt Tauber interessiert wird hier fündig.

Objektdaten

Fotoapparate digital Kategorie/Typ
Kompaktkamera
Marke
Leitz / Leica, Wetzlar, Deutschland
Firma/Produktion
Panasonic, Japan
Firma/Vertrieb
Leitz / Leica, Wetzlar, Kanada
Sensortyp
CCD
Sensor Auflösung (ca.)
6 Megapixel
Sensor CROP-Faktor
6,0
Fotoauflösung maximal (Pixel)
2.800 x 2.100
Belichtungsmesser
TTL
Belichtungssteuerung
Programmautomatik
Speichermedium
Secure-Digital-Card (SD), Multimedia-Card (MMC)
Marke Objektiv
Leitz / Leica, Wetzlar, Deutschland
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Anfangslichtstärke (Zoom)
1:2,8
Endlichtstärke (Zoom)
1:5,6
Zoom Anfangs-Brennweite (mm)
28
Zoom End-Brennweite [mm]
100
Fokussierung
manuell, Autofokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Blitz
Blitz integriert
Display Auflösung
207.000
Videofunktion
Ja
Videoformat
MOV
Videoauflösung maximal (Pixel)
840 x 480
GPS
Nein
WLAN
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff
Produktionszeitraum ab
2006
Produktionszeitraum bis
2007
Gewicht (g)
160