Mamiya RB 67 Pro S

Bild: Kurt Tauber

Einäugige Spiegelreflexkamera (1975) für den Rollfilm 120/220 (Aufnahmeformat 6 x 7 cm), manuelle Schärfeeinstellung, Zahnstangeneinstellung, Lichtschachtsucher (wechselbare Einstellscheibe), mechanischer Zentralverschluss (bis 1/400 Sekunde), manuelle Belichtungssteuerung. Objektivanschluss: Mamiya RB-Bajonett, hier mit Weitwinkel Objektiv Mamiya-Sekor 1:4,5/50 mm.

Details: Aufnahmeformat: 56 x 68 mm (auch Magazin 42 x 56 mm), Aufnahmezahl: 12 Aufnahmen auf Rollfilm 120; mit speziellem Magazin 20 Aufnahmen auf Rollfilm 220; bei Magazin 42 x 56 mm 16 Aufnahmen auf Rollfilm 120. Normalobjektiv: Mamiya-Sekor C 1:3,8/90 mm oder 1:3,8/127 mm; Filtergewinde 77 mm bei beiden Objektiven; beide Objektive mit Zentralverschluss.

Mechanisch gesteuerter Zentralverschluss 1/400 bis 1 Sekunde und T; kein Selbstauslöser. Blitzsynchronisation: X und M mit jeder beliebigen Verschlusszeit. Mehrfachbelichtungen: nach Hebeleinstellung am Magazin beliebig oft möglich. Motoransatz: Motormagazin für automatischen Filmtransport verfügbar, aber Hebelschwung für Spiegel-/Verschlussaufzug am Kameragehäuse bleibt erforderlich.

Schwingspiegel bleibt nach der Belichtung oben und kehrt erst nach Hebelbetätigung für Spiegel-/Verschlussaufzug in die Ausgangslage zurück; Spiegel kann zur Erschütterungsdämpfung vor der Aufnahme hochgeklappt werden.

Mattscheibe mit horizontalem Schnittbildindikator; gegen andere Mattscheiben, auch mit Mikroprismen, auswechselbar. Suchereinsätze: Faltlichtschacht; starrer Lichtschacht ohne und mit TTL-Belichtungsmessung; Sport-Rahmensucher; Prismensucher ohne und mit TTL-Belichtungsmessung (je 30°-Einblick).

Vorteile: extreme Naheinstellung, große Objektivauswahl mit guter Brennweitenabstufung, ausgezeichnete Abbildungsqualität, drehbares Rückteil (Hoch-/ Querformat), Wechselmagazine und Polaroidansatz, sehr vielseitig.

Nachteile: Format für Diaprojektion weniger geeignet (es gibt nur wenige manuelle und einige sehr teure automatische Projektoren); langsam und groß.

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100241
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Einäugige Spiegelreflex (SLR)
Marke
Mamiya, Tokio, Japan
Fotografischer Film / Konfektion
120 / 220 Rollfilm (B2-4 / B2-6 / B2-8 ab 1932)
Negativformat fotografischer Film
6 x 7 cm
Filmtransport
manuell, Winder als Zubehör
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
TTL
Belichtungssteuerung
manuell
Wechselobjektiv an Kamera
Mamiya-Sekor 1:4,5/50 mm
Objektiv-Anschluss
Mamiya RB-67-Bajonett
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
T
Verschluss längste Zeit
1 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/400 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1975
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Kunststoff, Belederung
Gewicht (g)
2390
Museumsobjekt Baujahr
1975
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2021