Minolta-16 MG / MG Flash

minolta 16 mg mit flash
Bild: Kurt Tauber, Pegnitz

Kleinstbildkamera (1966 bis 1971) für Minolta-16-Kassetten; Negativformat 10 x 14 mm. Objektiv: Rokkor 1:2,8/20 mm (4 Linsen) in Fixfokusfassung Vorschiebbare Porträtlinse (für 1,2 Meter). Blendengekuppelter Nachführbelichtungsmesser (Selen). Mechanischer Zentralverschluss mit 1/30 bis 1/250 Sekunde und Blitzsynchronisation; Programmautomatik.

 

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100315
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Miniaturkamera
Marke
Minolta, Osaka, Japan
Firma/Produktion
Minolta, Osaka, Japan
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinstbildfilm 16 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
manuell, Programmautomatik
Marke Objektiv
Minolta, Osaka, Japan
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
20
Fokussierung
Fixfokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss längste Zeit
1/30 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/250 s
Blitz
Zubehör mit Kabelkontakt, Spezieller Blitz zur Kamera
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1966
Produktionszeitraum bis
1971
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.)
Gewicht (g)
180
Museumsobjekt Seriennummer
136114
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2022