Minolta Autopak 400-X

autopak 400 x
Bild: Kurt Tauber

Japanische Sucherkamera (1972) für Kassetten des Typs 126 (Filmformat 28 x 28 mm). Objektiv: Rokkor 1:8/34 mm mit drei Linsen. Fixfokus, Schärfebereich von etwa einem Meter bis unendlich. Eine Selenzelle steuert Verschluss und Blende, Standard-Belichtungszeit 1/90 Sekunde, bei zu wenig Licht wird das Sucherbild rot, die Zeit auf 1/45 Sekunde erweitert und ein aufgesetzter X-Blitzwürfel gezündet. Leuchtrahmensucher mit Signal “Blitzwürfel verbraucht”.  Mit dem Handrad links oben an der Frontseite wird der Auslöseknopf im Gehäuse versenkt zum Schutz gegen versehentliches betätigen. Filmtransport mittels Hebel an der Rückseite.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kamera für Film 126, Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera
Marke
Minolta, Osaka, Japan
Firma/Produktion
Minolta, Osaka, Japan
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Pak-Film 126
Negativformat fotografischer Film
Anderes
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
automatisch
Marke Objektiv
Minolta, Osaka, Japan
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:8,0
Festbrennweite (mm)
34
Fokussierung
Fixfokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss längste Zeit
1/45 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/90 s
Blitz
X-Blitzwürfel
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1972
Entstehungszeitraum Dekade
1970-1980
Gehäusematerial
Kunststoff
Abmessungen (cm)
113 x 68 x 48 mm
Sammlung (Herkunft)
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten