Minox 35 GT Sport

minox 35 gt golf vorn zu
Bild: Kurt Tauber

Hier eine Version der beliebten Kleinbild-Sucherkamera Minox 35 GT, die es eigentlich nicht gibt: die Minox 35 GT Sport. Diese dunkelgrüne Sonderedition wurde offenbar wie das ebenso grüne Schwestermodell GT Golf deutlich nummeriert (hier die Nummer 1789), ist aber weder in dem Stammbaum noch in der Seriennummernliste zu finden. Es soll eine GT-Version sein, die von der Kaufhauskette Karstadt bestellt und vertrieben worden sein. Auch in der Gestaltung des Schriftzuges sieht die Sport der Minox 35 GT Golf ähnlich wie ein Ei dem anderen Ei, bloß steht eben vorne Sport darauf. Außer der Bezeichnung ist die Sport also eine Golf, vermutlich ebenfalls um 1984 hergestellt.

Eine Variante der GT, die Golf, erschien ebenfalls mit einer grünen Gehäusefarbe und war nummeriert (bis 5555).  1991 wurde eine weitere Sonderedition in Höhe von 1.500 Kameras aufgelegt: die Minox 35 GT Dekade. Darüber hinaus wurden auch diverse Auftragskameras hergestellt, so für John Deere, aber auch für Karstadt (eben diese GT Sport). Minox hatte den größeren Autofirmen auch Sondermodelle (sogar auch in eigenen Farben) als Auto-Kameras angeboten und auch Muster geliefert, diese tragen nur seitlich den Minoxschriftzug und sonst da Logo der Automarke.

Die limitierte Sonderserie von weltweit 5555 Exemplaren der 35 GT Golf lieferte Minox 1984 aus. Jedes der in einem dunklen olivgrün gehaltenen Makrolon-Gehäuse trägt die Seriennummer auf der Oberseite eingraviert. Das erste Modell mit der Nummer 0001 wurde den Minox-Vertriebsorganisationen zum Ersteigern angeboten. Die erzielten 5.200 DM flossen den Bielefelder Bethel Anstalten zu. Der Preis der 35 GT Golf lag je nach Seriennummer mit etwa 450 DM deutlich über dem der konventionellen 35 GT.

Das Grundmodell Minox 35 GT wurde von 1981 bis 1991 produziert.

Objektdaten

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildsucherkamera
Marke
Minox, Wetzlar, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
eingebaut, gekuppelt
Belichtungssteuerung
automatisch, Blendenvorwahl
Marke Objektiv
Minox, Wetzlar, Deutschland
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
35
kleinste Blende
16
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss kürzeste Zeit
1/500 s
Blitz
Zubehör mit Mittenkontakt
Datenrückwand
Nein
Gehäusematerial
Kunststoff
Gewicht (g)
180
Museumsobjekt Baujahr
1984
Museumsobjekt Seriennummer
1789
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2022