Ouyama F-600

ouyama f 600
Bild: Kurt Tauber

Ein sehr schön gestalteter und wertig aussehender Plastikbomber aus der Canomatic-Schmiede Ouyama in China. Typisches Werbegeschenk und beliebter Preis bei Gewinnspielen. Im Dutzend billiger. Kleinbildformat, eingebauter E-Blitz, Fixfokus-Objektiv (angeblich aus Japan), manueller Filmtransport per Rändelrad, Trageschlaufe. Produziert um die Jahrtausendwende.

Keine typische Fake-Kamera sondern eine einfache Sucherkamera.

Hintergrund: Alles über die Fake- und Spielzeugkameras aus dem Reich der Mitte hier.

Eine Übersicht der bisher bekannten Modelle, die im Deutschen Kameramuseum dokumentiert wurden, finden Sie hier.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera
Marke
Ouyama, Shenzhen, China
Firma/Produktion
Ouyama (New Taiwan), Shenzhen, China
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Fokussierung
Fixfokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschluss kürzeste Zeit
Moment 1/30 - 1/60 s
Blitz
Blitz integriert
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
2000
Entstehungszeitraum Dekade
2000-2010
Gehäusematerial
Kunststoff
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2002
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten