Wünsche Knox III

Knox Modell III
Bild: Kurt Tauber

Laufbodenkamera von Emil Wünsche, Dresden. Objektiv ohne Bezeichnung (Negativformat 8,5 x 11 cm); drei Lochblenden.  Aufsichts-/Spiegelsucher. Verschluss ohne Bezeichnung. Balgen an den Kanten mit roter Belederung verstärkt. Holzgehäuse, außen beledert.

Aus dem Werbeprospekt: „Universal-Hand- und Stativ-Camera Knox Modell III. Für Bilder 9 x 12 cm. Schwarzer, lederartiger Überzug, achromatische Linse, Moment- und Zeitverschluss, durch Fingerdruck auslösbar. Revolverblenden, drehbarer Sucher für Hoch- und Queraufnahmen. Einstellskala und Mattscheibe. Zwei Stativmuttern. Calicobalg mit Lederecken. Preis der Camera komplett mit Objektiv, Momentverschluss und 1 Doppel-Cassette mit Aluminiumschiebern … M 18,75“. Calico (Kaliko) ist ein kunstlederähnliches Baumwollgewebe, das seit dem frühen 19. Jahrhundert für Bucheinbände verwendet wurde.

Die Emil Wünsche AG fusionierte 1909 mit der Hüttig AG, der Kamerafabrik Krügener in Frankfurt a. M.  und der Abteilung „Palmos Camerabau“ von Carl Zeiss Jena zur ICA (Internationale Camera Actiengesellschaft).

 

 

 

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100076
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Plattenkamera
Marke
Wünsche, Dresden, Deutschland
Firma/Produktion
Wünsche
Fotografischer Film / Konfektion
Platte / Planfilm
Negativformat fotografischer Film
Anderes
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Festbrennweite (mm)
145
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Einfachverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
B
Verschluss kürzeste Zeit
Moment 1/30 - 1/60 s
Blitz
Kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum bis
1909
Gehäusematerial
Holz, Belederung
Gewicht (g)
530
Museumsobjekt Baujahr
1909
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2021