Yashica Auto Focus

yashica autofocus
Bild: Kurt Tauber

Sucherkamera für Kleinbildfilm 135, gebaut 1978 bis 1981. Programmautomatik, Belichtung automatisch über CdS-Zelle, Belichtungszeiten 1/30 Sekunde bis 1/360 Sekunde, Empfindlichkeitsbereich ISO 25 bis ISO 500. Objektiv: Yashica Lens 1:2,8/38 mm, kleinste Blende 19, Hinterlinsen-Lamellen-Verschluss, blockiert bei ungenügendem Licht. Selbstauslöser mit 8 Sekunden Verzögerung. Auto Focus: Scanner-Reflex-System 1 Meter bis unendlich, Entfernungsanzeige mittels Symbolen, Focus-Speicher-Funktion (Fokussieren auf außermittige Bildteile).  Leuchtrahmensucher mit Parallaxen-Korrekturmarken. Eingebauter (versenkbarer) E-Blitz mit Leitzahl 12 (ASA 100). Flashmatic-Kontrolle: Kupplung von Synchronzeit, Blende und Entfernung für automatischen Blitzbetrieb. Stromversorgung: 2 x Alkaline 1,5 Volt (AA).

Es gab diese Kamera auch mit motorischem Filmtransport.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Kleinbildkamera, Kleinbildsucherkamera
Firma / Produktion
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
Kleinbild 135
Negativformat fotografischer Film
24 x 36 mm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
Programmautomatik
Marke Objektiv
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:2,8
Festbrennweite (mm)
38
Kleinste Blende
19
Fokussierung
Autofokus
Bildstabilisator Kamera
Nein
Marke Verschluss
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss längste Zeit
1/60 s
Blitz
Blitz integriert
Datenrückwand
Nein
Produktionszeitraum ab
1978
Produktionszeitraum bis
1981
Entstehungszeitraum Dekade
1970-1980
Gehäusematerial
Kunststoff, Belederung
Abmessungen (cm)
131x77x56 mm
Sammlung (Herkunft)
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten