Agfa Billy-Record 6,3

Bild: Kurt Tauber

Verbreitete Klapp-/Spreizenkamera für den Rollfilm 120, in vielen Varianten hergestellt. Hier mit dem Objektiv Agfa Anastigmat Igestar 1:6,3/10 cm; Brillant-/Spiegelsucher und aufklappbarer Newton-/Fernrohrsucher. Verschluss unbezeichnet, von Alfred Gauthier (Calmbach) bis 1/250 Sekunde. Gehäuse mit Robusit bezogen.

Hochwertig verarbeitete Zweiformat Rollfilmkamera: Aufnahmen können in den Formaten 4,5 x 6 cm und 6 x 9 cm gemacht werden. Soll das kleinere Format verwendet werden, wird eine Maske in die Filmebene eingelegt. Beide Sucher weisen die entsprechenden Formatbegrenzungen auf.  Sehr ähnlich ist die Agfa Billy-Record 7,7, die aber nur 6 x 9 cm als Format beherrscht.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Rollfilmkamera
Originalität
Originalexemplar
Fotografischer Film / Konfektion (Foto)
120 / 220 Rollfilm (B2-4 / B2-6 / B2-8 ab 1932)
Negativformat fotografischer Film
6 x 9 cm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Marke Objektiv
Objektiv-Anschluss
Objektiv fest eingebaut
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:6,3
Festbrennweite (mm)
100
Kleinste Blende
32
Fokussierung
manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
T + B
Verschluss längste Zeit
1/25 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/125 s
Blitz
kein Blitzanschluss
Datenrückwand
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Gewicht (g)
575
Museumsobjekt Seriennummer
9B 1156
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2022
Spender
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten