Bolex D 8 L

Bolex Paillard D8L
Bild: Kurt Tauber

Hochwertige Normal-8-Filmkamera von Bolex-Paillard, Schweiz, gebaut von 1959 bis 1961. Neupreis damals: stolze 1.163 Mark! Dieses voll funktionierende Gerät besitzt einen Federmotor, einen Belichtungsmesser und einen beeindruckenden Objektivrevolver, hier mit folgenden drei Objektiven von Kern-Paillard: Normalobjektiv Yvar 1:1,8/13 mm, Weitwinkel Pizar 1:1,9/5,5 mm und Tele Yvar 1:2,8/36 mm. Es gibt auch ein Normalobjektiv mit der Lichtstärke 1:0,9/13 mm der Firma Kern, Aarau/Schweiz, für diese Kamera. Gänge: 12 / 16 / 18 / 24 / 32 / 48 / 64 Bilder pro Sekunde und Einzelbildschaltung; verstellbare Sektorenblende.

Weitere Ausstattungsdetails siehe Bolex B 8 L; siehe dazu auch: Bolex B 8 und Bolex C 8.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

Filmkamera Kategorie/Typ
Doppel 8
Firma / Produktion
Land / Produktion
Schweiz
Filmmaterial Konfektion (Kino)
8 mm Doppel-8-Spule
Gänge (Bilder pro Sekunde)
Einzelbild, 12, 16, 18, 24, 32, 48, 64
Filmtransport
Federwerksantrieb
Überblendmöglichkeit (per Rückspulung)
Nein
Produktionszeitraum ab
1959
Produktionszeitraum bis
1961
Entstehungszeitraum Dekade
1950-1960
Stromversorgung
keine
Film-Objektiv (Typ)
3 x Objektivrevolver
Wechselobjektiv an Kamera
s. Beschreibung
Fokussierung
manuell
Reflexsucher
Nein
Ansetzbares Magazin
Nein
Tonaufzeichnung
nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Abmessungen (cm)
13 x 5,5 x 12,5 (ohne Objektive)
Gewicht (g)
1180
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten