Glunz Modell 333

Bild: Kurt Tauber

Klapp-/Laufbodenkamera (1924) für den Rollfilm 120/620/B2 (Negativformat 6 x 9 cm). Hersteller: G. Glunz & Sohn, Hannover. Objektiv: Carl Zeiss Jena Tessar 1:4,5/10,5 cm, Nr. 502635. Brillant-/Spiegelsucher. Verschluss: Compur (Friedrich Deckel, München), Nr. 06256. Die Kamera wurde auch mit folgenden Objektiven angeboten: Helioplan 1:4,5/10,5 cm, Helioplan 1:6,8/10,5 cm und Meyer Trioplan 1:6,3/10,5 cm. Fokussierung über einen Radialhebel; Öffnung des Gehäuses zum Filmwechsel mittels eines Schiebers neben dem Balgenansatz.

Objektdaten

ID Sammlung Kurt Tauber
100252
Fotoapparate analog Kategorie/Typ
Rollfilmkamera
Marke
Glunz, Hannover, Deutschland
Fotografischer Film / Konfektion
120 / 220 Rollfilm (B2-4 / B2-6 / B2-8 ab 1932)
Negativformat fotografischer Film
6 x 9 cm
Filmtransport
manuell
Entfernungsmesser
Nein
Belichtungsmesser
nein
Belichtungssteuerung
manuell
Lichtstärke (bei Festbrennweite)
1:4,5
Festbrennweite (mm)
105
kleinste Blende
36
Fokussierung
Manuell
Bildstabilisator Kamera
Nein
Verschlusstyp
Zentralverschluss
Verschluss manuelle Belichtung
T + B
Verschluss längste Zeit
1 s
Verschluss kürzeste Zeit
1/250 s
Datenrückwand
Nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.), Belederung
Gewicht (g)
500
Museumsobjekt Baujahr
1924
Museumsobjekt Seriennummer
20 7
Museumsobjekt Zugangsdatum Jahr
2022