Leitz Leicina Special

leicina special
Bild: Kurt Tauber

Eine Super-8-Filmkamera von Leitz mit dem aufwändigen Motorzoom Optivaron 1:1,8/6-66 mm für Leitz Leicina. Die Kamera wurde von 1972 bis 1975 in nur etwa 6.000 Stück gebaut. Gänge: 1 + 9 + 18 + 25 + 54. Leica-M-Bajonett, Reflexsucher, CdS-Messung durchs Objektiv, Makroeinstellung.

Im Museum mit umfangreichem Zubehör.

Objektdaten

Tipp: Wenn Sie einzelne oder mehrere Merkmale auswählen, können Sie unsere Datenbank nach Objekten mit gleichen Merkmalen durchsuchen

ID Sammlung Kurt Tauber
100817
Filmkameras Kategorie/Typ
Super 8
Filmmaterial Konfektion (Kino)
Super-8-Film
Gänge (Bilder pro Sekunde)
Einzelbild, 18, 25, Siehe Beschreibung
Filmtransport
Elektrischer Filmtransport
Überblendmöglichkeit (per Rückspulung)
Ja
Produktionszeitraum ab
1972
Produktionszeitraum bis
1975
Entstehungszeitraum Dekade
1970-1980
Stromversorgung
Mignon-Batterien 1,5 V (AA oder LR6)
Film-Objektiv (Typ)
Zoom
Wechselobjektive (Anschluss)
Siehe Beschreibung
Wechselobjektiv an Kamera
Motorzoom Optivaron 1:1,8/6-66 mm Seriennummer 12 218 188
Fokussierung
manuell
Anfangslichtstärke (Zoom)
1:1,8
Endlichtstärke (Zoom)
1:1,8
Zoom Anfangs-Brennweite (mm)
6
Zoom End-Brennweite (mm)
66
Reflexsucher
Ja
Ansetzbares Magazin
Nein
Tonaufzeichnung
nein
Gehäusematerial
Metall (Alu, Messing, Guss usw.)
Museumsobjekt Seriennummer
080257
Andere Objekte mit den gewählen Filterkriterien finden:
Suche starten